25 Jahre Kaiser Wilhelm-Gesellschaft: Zur Förderung der - download pdf or read online

By Leo Bruhns (auth.), Max Planck (eds.)

ISBN-10: 3642938434

ISBN-13: 9783642938436

ISBN-10: 3642942431

ISBN-13: 9783642942433

Show description

Read or Download 25 Jahre Kaiser Wilhelm-Gesellschaft: Zur Förderung der Wissenschaften Dritter Band Die Geisteswissenschaften PDF

Best german_7 books

Ökologisch planen und bauen: Das Handbuch für Architekten, - download pdf or read online

Alle Aspekte des ökologischen Bauens werden behandelt und mit anderen wie Funktionalität, Nutzungssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Gestaltung verknüpft. Ein Schwerpunkt liegt bei der Bewertung von Baustoffen und Konstruktionen. Maßstäbe dafür sind der Umweltschutz, die Ressourcenschonung und der Gesundheitsschutz des Menschen.

Get Multivariate Analysemethoden: Theorie und Praxis PDF

Das Buch wendet sich an alle, die sich mit der examine komplexer Datensätze beschäftigen. Die dabei benötigten unterschiedlichen multivariaten Verfahren werden jeweils an Hand einfacher Beispiele verständlich eingeführt. Nachdem geklärt ist, welche Fragestellungen mit dem jeweiligen Verfahren gelöst werden können, wird gezeigt, wie das Verfahren funktioniert.

Extra resources for 25 Jahre Kaiser Wilhelm-Gesellschaft: Zur Förderung der Wissenschaften Dritter Band Die Geisteswissenschaften

Sample text

Abgebildet: A. M. Hind & S. Colvin, Illustrations to the Catalogue of early Italian Engravings ... in the British Museum. London 1909. Niccol. da Modena No. ) Zwei italienische Kopien nach Diirer. 25 graphischen Werte des Diirervorbildsreagierte, steht beim Oberitaliener ein diirerahnlich dem Graphischen sich zuneigendes Liniengefiihl gegeniiber 1. 1 Darum steht unsere oberitalienische Kopie einer mit Diirers Stich zusammenhangenden Zeichnung (Bremen, L. 110; vgl. 110), die dem Italiener gewiB unbekannt war, in der selbstverstandlichsten Weise fast noch naher als ihrem unmittelbaren Stichvorbild.

Angedeutet sei schlieBlich noch, wie aufschluBreich gerade die Unergiebigkeit unserer Betrachtung sein kann, wenn man sie auf die Frage eines wirklichen Aufenthalts Diirers in Mittelitalien iibertragt. ) gestiitzte Beweisfiihrung einen AufenthaIt Diirers in Mittelitalien zu sichern 3, so ware das kunsthistorisch nicht sehr belangreich. Denn es fehlt eine ausreichende Anzahl von Werken Diirers, an denen 1 Von anderer Seite her gelangt O. HAGEN (Z. f. bild. Kunst 1918, 230) zu ahnlichen Schliissen.

Ais Geschichtsschreiber der Stadt Rom erlebte er das Schicksal Roms und des Papsttums intensiv mit. Er empfand es fiir sich und seine Arbeit als ein Gliick, diese letzte Epoche des mittelalterlichen Roms miterleben zu konnen (vgl. Tagebuch S. 95 u. 221). Aber gerade auch als Geschichtsschreiber der Stadt geriet er mit sich in Widerstreit. Denn so sehr er als Deutscher und Freund Italiens die italienische Einigkeit herbeiwiinschte, so wenig sagte ihm der Drang der jungen italienischen Nation nach Rom zu.

Download PDF sample

25 Jahre Kaiser Wilhelm-Gesellschaft: Zur Förderung der Wissenschaften Dritter Band Die Geisteswissenschaften by Leo Bruhns (auth.), Max Planck (eds.)


by Michael
4.0

Rated 4.05 of 5 – based on 23 votes